Wohnen

Praktisch alle Gemeinden in der Region München sind von Zuwanderung geprägt (ca. 264.000 Einwohner mehr in den letzten zehn Jahren; Stand Dezember 2019). Wohnraum ist daher inzwischen Mangelware. Ursachen hierfür: Neben dem starken Zuzug in die Region ist die Zahl der Wohnungsfertigstellungen seit Jahren viel zu gering, um den steigenden Bedarf zu kompensieren, der sich auch aus dem demografischen Wandel ergibt. Gleichzeitig steigen aufgrund des zu niedrigen Angebots und steigender Grundstücks- und Baupreise die Wohnraumkosten stark an.

Mehr Einkommen für Miete

Die meisten Haushalte müssen einen deutlich größeren Anteil ihres Einkommens für Miete aufwenden als früher. Diese Entwicklung setzt sich in den Mittelstädten und anderen großen Städte der Region fort und erfasst auch kleinere Gemeinden. Gerade Menschen mit niedrigen oder mittleren Einkommen stehen hier zunehmend vor einem Problem: Für sie wird es immer schwieriger, sich eine Wohnung in Stadt oder Umland zu leisten.

Bezahlbaren Wohnraum schaffen!

Zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, ist eine der zentralen Zukunftsherausforderungen in der Region München. Daher beschäftigt sich der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) mit Ideen und Konzepten, wie in Städten und Gemeinden in der Region München erschwinglicher Wohnraum auch für Normalverdiener, Einkommensschwächere oder Ortsansässige gebaut werden kann.

Wir zeigen verschiedene Wege auf, mehr Wohnbauflächen auszuweisen und insbesondere bezahlbaren Wohnraum zu realisieren:

Wohnen - Publikationen & Studien

© Titelbild: Christian Schranner, Freising, www.lio-marzling.de
Broschüre

Bezahlbarer Wohnraum in der Region München

Zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, ist eine der zentralen Zukunftsherausforderungen in der Region München. Leider klafft seit vielen Jahren eine Lücke zwischen der Nachfrage nach Wohnraum und dem geschaffenen Angebot. Wie Kommunen ihren Beitrag leisten können, erläutern wir in unserer Broschüre.

ZuR BroschürE

Beilage Kreisdaten

Boden- & Immobilienpreise 2018

Wann gehen die Preise endlich runter? Wann platzt die Blase? In der Region München, wo die Miet- und Immobilienpreise deutschlandweit am höchsten sind, wird viel spekuliert über die Preisentwicklung am Immobilienmarkt. Bisher lässt  die Trendwende jedoch auf sich warten, wie die Daten in der neusten PV-Publikation belegen.

ZUR Beilage

Broschüre

Demografie & Flächennutzung im Großraum München

Broschüre zur langfristigen demografischen Entwicklung im Großraum München mit Daten zur Flächennutzung und zum Wohnungsbestand

Zur BroschürE

Studie

Wohnbauflächenreserven in der Region München

Die Region München ist stark von Zuzug geprägt. In der Öffentlichkeit wird vielfach diskutiert, ob und wie man diese Menschen alle hier unterbringen kann. Auf Basis einer eigenen Erhebung schätzt der PV, für wie viele Einwohner in der Region München theoretisch noch Platz ist. 

Zur Studie

Handreichung

Sozialgerechte Bodennutzung

Das Modell der Sozialgerechten Bodennutzung (SoBoN) ist eine Möglichkeit von vielen weiteren, vergünstigten Wohnraum zu schaffen. Deshalb hat der PV zusammen mit dem Bayerischen Gemeindetag und der Kanzlei Döring Spieß Rechtsanwälte eine Handreichung dazu herausgegeben.

Zur Handreichung

Beilage

Regionsdaten Wohnen 2015

Der Wohnraumbedarf ist groß - für die Zuzügler, aber auch die angestammte Bevölkerung benötigt mehr Platz: Immer weniger Menschen leben in einer Wohnung, zudem hat die Wohnfläche pro Einwohner stark zugenommen. Der PV beschäftigt sich mit dem Thema Wohnen und Wohnraumbedarf in der Region München.

Zur Beilage

Wohnen - Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe

Bezahlbaren Wohnraum schaffen!

Der PV führte Veranstaltungen zu diversen Aspekten durch: Förderprogramme, kostengünstiges Bauen, Vorkaufsrecht und Konzeptvergabe sowie beispielhaftes Engagement, kommunale Wohnungsbauaktivitäten und Sozialgerechte Bodennutzung.

ZU DEN Veranstaltungen

Fachveranstaltung

Baurechtsnovelle & Schallschutz

Am 13. Mai 2017 ist die Städtebaurechtsnovelle und damit das „Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt“ in Kraft getreten. Es wurden u. a. der Gebietstyp Urbanes Gebiet eingeführt und die TA Lärm geändert. Eine PV-Fachtagung lieferte einen Überblick über das neue Gesetz.

Zum Rückblick

Podiumsdiskussion

Herausforderung Wohnungsbau & Arbeitsmarkt

Auf der Versammlung im Dezember 2015 im Alten Speicher Ebersberg erörterte eine Runde von Experten aus Kommunalpolitik und Wirtschaft mit den PV-Mitgliedern das Fachthema: Wachstumsregion München – Herausforderung Wohnungsbau und Arbeitsmarkt.

Zur Podiumsdiskussion

Wohnen - Projekte

Berechnung

Folgekosten Haar

Die Gemeinde Haar möchte im Rahmen eines Folgekostenvertrags die Grundstückseigentümer verpflichten, die Kosten für den Bau sozialer Infrastruktur zu übernehmen. Das betrifft verschiedene geplante Bauvorhaben zur Wohnbebauung. Dafür haben der PV und das Institut SAGS die Folgekosten berechnet.

Zum Projekt

Modell

Sozialgerechte Bodennutzung Taufkirchen (Vils)

Für die Gemeinde Taufkirchen (Vils) hat der PV ein Modell zur sozialgerechten Bodennutzung erarbeitet. Damit will die Gemeinde längerfristig ausreichend Wohnraum für mittlere Einkommensschichten schaffen.

Zum Projekt

Bebauungsplan

Wohngebiet Aiblinger Straße Grafing

Im neuen Wohngebiet „Aiblinger Straße“ der Stadt Grafing entstanden auf 1,6 Hektar 96 Wohneinheiten für rund 300 Einwohner plus 115 Tiefgaragenplätze. Der PV hat den städtebaulichen Entwurf und den Bebauungsplan ausgearbeitet.

Zum Projekt

Realisierungswettbewerb

Geförderter Wohnungsbau Utting am Ammersee

Für die Gemeinde betreut der PV ein Projekt für geförderten Wohnungsbau auf dem Schmucker-Areal – vom Vorkaufsrecht über einen Architektenwettbewerb bis hin zum verbindlichen Bebauungsplan.

Zum Wettbewerb

Städtebaulicher Entwurf

Wohnquartier Forstern mit Grünordnung

Der PV erstellt für die Gemeinde Forstern einen städtebaulichen Entwurf für ein neues Wohnquartier am Ortsrand. Dichter Geschosswohnungsbau findet seinen Ausgleich in multifunktionalen Freiflächen und einer grüne Achse, die durch ein Gebiet mit Einfamilien- und Doppelhäusern in eine Aue führt.

Zum Städtebaulichen Entwurf

News zu Wohnen

© pixabay und Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV)
20.11.20
Leseempfehlung
Wachsende Städte und ihr Umland – wie kann Kooperation gelingen?

Gutachten und Praxisleitfaden von empirica erschienen

Weiterlesen
28.10.20
Termin
PV-Verbandsversammlung 2020

17. November 2020, 14:00 Uhr, Bürgerhaus der Stadt Garching in gekürzter Form; Fachteil zu Wohnen entfällt

Weiterlesen
© Titelbild: Christian Schranner, Freising, www.lio-marzling.de
09.10.20
Veröffentlichung
Wie könnnen Kommunen bezahlbare Wohnungen bauen?

PV legt Broschüre neu auf

Weiterlesen
23.09.20
Ortsplanung
Tuntenhausen bekommt neuen FNP

PV erarbeitet Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan und startet Prozess mit Online-Befragung

Weiterlesen

Ansprechpartner zu Wohnen

Marc Wißmann
Dipl.-Ing. (TU), Stellvertreter des Geschäftsführers, Leiter Ortsplanung
Christian Schwander
Dipl.-Ing. Univ. Architekt M.Sc. (Gruppenleiter)