Freiraum & Landschaft

 

 

Freiräume und Landschaft stehen für unsere Lebensqualität. Durch die rege Siedlungsentwicklung sowohl in der Stadt München als auch im Umland, stehen sie besonders unter Druck. Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) setzt sich dafür ein, Freiräume und Landschaft zu erhalten und zu entwickeln. Seit Jahren bearbeitet der PV  im Rahmen von Bauleitplanverfahren auch Themen aus den Bereichen Grünordnung, Eingriffsregelung, Landschaftsplanung, Artenschutz und Umweltbericht für seine Mitglieder. Durch die Zusammenarbeit zwischen Stadtplanern und Landschaftsplanern können wichtige naturschutzfachliche Belange mit Auswirkung auf die Planung frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Zur Landschaftsplanung

Auf der überörtlichen Ebene baut der PV auf eine intensive kommunale Zusammenarbeit in der Region München. Wir möchten den Landschaftsschutz stärker in den Fokus rücken, uns mit verschiedenen Akteuren austauschen und zusammen neue Ideen entwickeln. Unsere Veranstaltungen bieten hierzu eine Plattform.

Freiraum & Landschaft - Veranstaltungen

Juli 2019

Nachbarschaftsdialog München

Auf Initiative des PV trafen sich Anfang Juli Vertreter des Planungsreferats der Landeshauptstadt München und aus den Bauämtern der unmittelbar angrenzenden Gemeinden zum Nachbarschaftsdialog. Im Fokus stand ein stärkerer Austausch auf fachlicher Ebene rund um die Themen Grünordnung, städtebauliche Strukturen und Verkehr.

ZUM Rückblick

Freiraum & Landschaft II

Unsere Landschaft: Konzepte und Konflikte

Wie nutzen wir die Landschaft in Stadt und Region? Wie können wir unsere Landschaftsräume besser schützen und entwickeln? Welche Instrumente, Konzepte und Aktivitäten gibt es? Im Oktober 2017 fand in der Evangelischen Akademie Tutzing dazu eine PV-Veranstaltung statt.

ZUM RückBlick

Freiraum & Landschaft I

Freiraum, Landschaft, Naherholung

Wie lassen sich Landschaftsplanung und Siedlungsentwicklung vereinbaren? Wo können die verschiedenen Akteure ansetzen? Welche Aktivitäten und Beispiele gibt es bereits? Um diese Fragen ging es auf der PV-Veranstaltung im November 2016 im Vorhoelzer Forum der TU München.

Zum Rückblick

News zu Freiraum & Landschaft

Denklingen wächst

18.05.2020

Der PV erarbeitet für die Gemeinde Denklingen einen neuen Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan

Gemeinde Denklingen

© Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV); Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung


Die Gemeinde Denklingen im Landkreis Landsberg am Lech soll einen neuen Flächennutzungsplan (FNP) bekommen. Das hat der Gemeinderat in seiner Klausurtagung im März beschlossen. Ende April erhielt der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) den Auftrag, den FNP mit integriertem Landschaftsplan und Umweltbericht neu zu erstellen. Der Planungsprozess soll dabei folgendermaßen ablaufen: Informeller Teil mit Projektauftakt und Bestandsanalyse, Zieldiskussion in Form von Klausurtagungen und Online-Beteiligung der Öffentlichkeit, formeller Teil mit FNP-Entwurf, Auslegung und finaler Fassung.

Warum neu?

Der FNP ist rund 40 Jahre alt und muss inhaltlich und technisch zunächst auf den aktuellen Stand gebracht werden, damit er sich u. a. für digitale Planungsstandards (Überführung in GIS-Datenbank) eignet. Zudem möchte sich Denklingen mit seinen rund 3.000 Einwohnern und ebenso vielen Arbeitsplätzen als attraktiver Wohn- und Arbeitsort mit Zukunftsperspektive weiter entwickeln.

Auftakt und weiteres Vorgehen

Der PV startet nun mit den orts- und landschaftsplanerischen Bestandsaufnahmen und -analysen. Zum Auftakt gibt es einen Termin mit der Verwaltung und den PV-Planern via Skype.

Parallel zu den Bestandsanalysen ist eine Klausurtagung des Gemeinderats vorgesehen. Hier wird das Gremium zunächst Fokusthemen und Handlungsfelder erarbeiten: zum einen für die geplante Online-Beteiligung der Denklinger Bürger, zum anderen für das Leitbild Denklingen 2035 zur langfristigen Siedlungsentwicklung. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation könnten die Klausuren in Form von Abendspaziergängen oder verschiedenen Themenstationen im Sommer 2020 stattfinden. Die beteiligten Parteien diskutieren gerade die Ideen dazu.

 

Ansprechpartner Freiraum & Landschaft

Matthias Goetz
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur (Gruppenleiter)
Manfred Dörr
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Carola Seis
Dipl.-Geogr., Stadtplanerin
Katrin Möhlmann
Dipl.-Bw. (FH), Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Marketing