Prämiertes Fuchstal

21.12.2021

Fuchstal von Allianz Umweltstiftung für nachhaltige Dorfentwicklung ausgezeichnet; PV plante dabei die regenerative Stromerzeugung per Windkraft mit

Gemeinde Fuchstal, Dorf Helmishofen © Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV)

Gemeinde Fuchstal, Dorf Helmishofen © Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV)


Die Gemeinde Fuchstal ist neben Geesthacht und Stuttgart Sieger des Wettbewerbs um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2021 der Allianz Umweltstiftung und erhält 20.000 Euro Preisgeld für Nachhaltigkeitsprojekte.

Was prämiert der Nachhaltigkeitspreis?

Bereits zum zehnten Mal wurden bundesweite Vorreiter kommunaler Nachhaltigkeit mit dem Preis ausgezeichnet. Die Stiftung prämiert Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine umfassende, nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und dabei ihrer globalen Verantwortung gerecht werden.

Deutschlands nachhaltigste Gemeinde: Fuchstal

Die nachhaltige Dorfentwicklung wird in Fuchstal im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech auf Basis eines integrierten interkommunalen Dorfentwicklungskonzepts und weiterer Förderprojekte vorangetrieben. Dabei stechen besonders die regenerative Strom- und Wärmeerzeugung sowie Planungen im Bereich der Mobilitätswende heraus. Die nachhaltige Dorfentwicklung bindet die Bürgerschaft eng mit ein. Der Absatz lokaler Produkte soll über innovative Ideen wie die sogenannten Lechtal-Boxen zu einer nachhaltigen Daseinsvorsorge beitragen.

PV erarbeitet Planung für Windkraft

Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) beriet dabei seine Gemeinde Fuchstal fachlich hinsichtlich der Bauleitplanung. Die Planer erarbeiteten den sachlichen Teil-Flächennutzungsplan (FNP) zur Steuerung der Windkraft (auf dem Gebiet der Gemeinden Fuchstal, Reichling und Vilgertshofen). Dieser FNP bildete mit seiner Konzentrationsfläche die Grundlage , um vier Windkraftanlagen zu errichten. Aktuell läuft ein Antrag (immissionsschutzrechtliche Genehmigung nach § 4 BImSchG), drei weitere Windenergieanlagen zu errichten und zu betreiben. Dabei soll im Rahmen eines Forschungsvorhabens ein kamerabasiertes Erkennungs- und Vermeidungssystem zum Vogelschutz erprobt werden.

Wir gratulieren der Gemeinde Fuchstal zu dieser Auszeichnung.