Freiraum & Landschaft

 

 

Freiräume und Landschaft stehen für unsere Lebensqualität. Durch die rege Siedlungsentwicklung sowohl in der Stadt München als auch im Umland, stehen sie besonders unter Druck. Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) setzt sich dafür ein, Freiräume und Landschaft zu erhalten und zu entwickeln. Seit Jahren bearbeitet der PV  im Rahmen von Bauleitplanverfahren auch Themen aus den Bereichen Grünordnung, Eingriffsregelung, Landschaftsplanung, Artenschutz und Umweltbericht für seine Mitglieder. Durch die Zusammenarbeit zwischen Stadtplanern und Landschaftsplanern können wichtige naturschutzfachliche Belange mit Auswirkung auf die Planung frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Auf der überörtlichen Ebene baut der PV auf eine intensive kommunale Zusammenarbeit in der Region München. Wir möchten den Landschaftsschutz stärker in den Fokus rücken, uns mit verschiedenen Akteuren austauschen und zusammen neue Ideen entwickeln. Unsere Veranstaltungen bieten hierzu eine Plattform.

Freiraum & Landschaft - Veranstaltungen

Freiraum & Landschaft II

Unsere Landschaft: Konzepte und Konflikte

Wie nutzen wir die Landschaft in Stadt und Region? Wie können wir unsere Landschaftsräume besser schützen und entwickeln? Welche Instrumente, Konzepte und Aktivitäten gibt es? Im Oktober 2017 fand in der Evangelischen Akademie Tutzing dazu eine PV-Veranstaltung statt.

ZUM RückBlick

Freiraum & Landschaft I

Freiraum, Landschaft, Naherholung

Wie lassen sich Landschaftsplanung und Siedlungsentwicklung vereinbaren? Wo können die verschiedenen Akteure ansetzen? Welche Aktivitäten und Beispiele gibt es bereits? Um diese Fragen ging es auf der PV-Veranstaltung im November 2016 im Vorhoelzer Forum der TU München.

Zum Rückblick

News zu Freiraum & Landschaft

22. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement

27.02.2020

Digitalisierung@Land - Potentiale und Herausforderungen für ländliche Räume

© pixabay.com, village-3532401.png, ulleo; Bearbeitung durch TUM


© TUM


Der Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung der Technischen Universität München die 22. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement  – in diesem Jahr zum Thema Digitalisierung@Land - Potentiale und Herausforderungen für ländliche Räume.

Worum geht's?

Unsere Gesellschaft erlebt durch Digitalisierung einen tiefgreifenden Wandel. Daten stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit, wie auch die Stichworte Smart City / Village / Country, eGovernment oder Big Data. Doch wie wirkt sich das auf die ländlichen Regionen aus?

  • Kann die Digitalisierung dazu beitragen, das Ziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse voranzubringen – oder besteht die Gefahr, dass die ländlichen Regionen weiter abgehängt werden?
  • Welche Maßnahmen sind erforderlich, um ländliche Regionen und Kommunen beim digitalen Wandel zu unterstützen?
  • Wie verändern sich die Verhältnisse von Boden-, Bau- und Mietkosten?

Um diese und andere Fragen dreht sich die Veranstaltung.

ZUM Programm

Wann & Wo?

Mittwoch, 18. März bis Donnerstag, 19. März 2020
Oskar von Miller Forum
Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München

Tagungsbeitrag

  • Für beide Tage: 185 € p. P. // 150 € für Mitglieder des Förderkreises & Verwaltungsmitarbeiter // 30 € für Studierende
  • Für einen Tag: 110 € p. P. // 90 € für Mitglieder des Förderkreises & Verwaltungsmitarbeiter // 15 € für Studierende

Anmeldung

Über die Veranstaltungsseite

Ansprechpartner Freiraum & Landschaft

Matthias Goetz
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur (Gruppenleiter)
Manfred Dörr
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Carola Seis
Dipl.-Geogr., Stadtplanerin
Katrin Möhlmann
Dipl.-Bw. (FH), Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Marketing