Staatlich gefördertes Flächenmanagement

10.10.2018

PV erstellt Angebot für Teilnahme an Förderprogramm

© Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV); Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung


Bad Feilnbach möchte sich ausführlich mit dem Thema Innenentwicklung befassen. Der Grund: Die Gemeinde unterliegt im Spannungsfeld der dynamischen Metropolregion München und im Umland des Oberzentrums Rosenheim einem anhaltenden Siedlungsdruck. Daher interessiert sich die Kommune für ein mit Mitteln der Bayerischen Städtebauförderung unterstütztes Kommunales Flächenmanagement und beauftragte den Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV), ein Angebot für ebendieses zu erstellen.

PV: Experte für Flächenmonitoring

Regionales und kommunales Flächenmonitoring, die Beratung und insbesondere die grundlegende Datenanalyse zu flächenbezogenen strategischen Maßnahmen zählt zu den Kernaufgaben des PV.

Im Fall Bad Feilnbach kalkulierte der PV folgende Leistungen:

  • Ermittlung der Innenentwicklungspotenziale, innerhalb vorhandener Siedlungsbereiche nach Art, Lage, Baurecht, Größe, Rahmenbedingungen
  • Kategorisierung und Schaffung einer systematischen Flächenmanagement-Datenbankstruktur der Innenentwicklungspotentiale für das Gemeindegebiet Bad Feilnbach (Datenbank 2019 GIS gestützt)

Neues staatliches Förderprogramm

Das Bayerische Ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr hat im August 2018 das neue Förderprogramm „Erhebung der Innenentwicklungspotentiale“ initiiert. Mit bis zu 60 Prozent werden dabei Flächenmanagementsysteme, strategische Konzepte und Maßnahmen sowie Konzepte zur Revitalisierung von älteren Einfamilienhausgebieten in integrierten Lagen gefördert. Ziel des Förderprogrammes ist es, aktiv den Flächenverbrauch zu reduzieren, bereits bestehende Entwicklungsmöglichkeiten systematisch zu erfassen und Strategien zu entwickeln, um diese Potenziale nutzbar zu machen. Über das Instrument des Flächenmanagements kann eine verlässliche Datengrundlage geschaffen werden. Durch die Erfassung, Auswertung und Aktivierung von Innenentwicklungspotenzialen (wie etwa Baulücken, Brachen, untergenutzte Bauflächen und Leerstände) auf kommunaler Ebene sollen die Potenziale der städtebaulichen Neustrukturierung und Nachverdichtung aufgezeigt werden.

Wichtiges Entscheidungsinstrument

Sind die Flächen einmal erfasst, kann die Gemeinde ihr bestehendes Flächenmanagement weiterentwickeln und darauf Strategien und Konzepte zur nachhaltigen Ortsentwicklung aufbauen. Der Maßnahmenkatalog ist damit ein nützliches Entscheidungsinstrument und Diskussionsgrundlage für Gemeinderat und Verwaltung in allen Fragen und künftigen Herausforderungen der Ortsentwicklung. Die erarbeiteten Flächenübersichten dienen als sachliche Grundlage für weitere Planungen der Kommune (zum Beispiel Flächennutzungsplan-Neuaufstellung, Bebauungspläne der Innenentwicklung etc.).

Bad Feilnbach hat das vom PV erstellte Angebot für das Förderprogramm über die Bezirksregierung beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, Referat Städtebau abgegeben, wo es derzeit geprüft wird.