Seefeld gemeinsam gestalten

31.08.2019

Bürger können noch bis 16. September 2019 Meinung abgeben

© Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV)/Büro Human IT Service GmbH


Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) unterstützt die Gemeinde Seefeld beim Planungs- und Dialogprozess eines integrierten Ortsentwicklungskonzepts, OEK, (wir berichteten). Im Juli fand in Hechendorf eine Auftaktveranstaltung statt, auf der bereits viele Ideen für eine Umgestaltung der Gemeinde Seefelds und ihrer Ortsteile gesammelt wurden.

Parallel dazu startete die Beteiligung über die Online-Plattform
www.ortsentwicklung-seefeld.de, über die Seefelds Bürger noch bis 16. September 2019 Anliegen einbringen können. Auf der Online-Plattform gibt es eine Pinnwand, auf der man ohne Anmeldung unter Schlagworten Stärken und Schwächen benennen kann. Registrierte Nutzer hingegen können in einem Forum Threads verfassen. Auch die über 400 Beiträge aus der Auftaktveranstaltung sind bereits auf der Online-Plattform eingestellt.

So geht es weiter

Im Herbst soll es dann zur Vertiefung Bürgerwerkstätten in den Ortsteilen geben. Sie finden am 18. Oktober 2019 im Hechendorfer Bürgerstadl, am 25. Oktober 2019 in Seefeld im Haus Peter und Paul sowie am 8. November 2019 in Drößling in der "Fattoria" statt.

Die zweite Phase des Entwicklungsprozesses beginnt erst nach den Kommunalwahlen, die im März 2020 stattfinden. Dann sollen Leitziele formuliert und Entwicklungsszenarien entworfen werden. Geplant ist, dass das städtebauliche Entwicklungskonzept im Sommer 2020 erarbeitet wird, aus dem sich dann ein Maßnahmenkatalog ergibt.