22. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement

27.02.2020

Digitalisierung@Land - Potentiale und Herausforderungen für ländliche Räume

© pixabay.com, village-3532401.png, ulleo; Bearbeitung durch TUM


© TUM


Der Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung der Technischen Universität München die 22. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement  – in diesem Jahr zum Thema Digitalisierung@Land - Potentiale und Herausforderungen für ländliche Räume.

Worum geht's?

Unsere Gesellschaft erlebt durch Digitalisierung einen tiefgreifenden Wandel. Daten stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit, wie auch die Stichworte Smart City / Village / Country, eGovernment oder Big Data. Doch wie wirkt sich das auf die ländlichen Regionen aus?

  • Kann die Digitalisierung dazu beitragen, das Ziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse voranzubringen – oder besteht die Gefahr, dass die ländlichen Regionen weiter abgehängt werden?
  • Welche Maßnahmen sind erforderlich, um ländliche Regionen und Kommunen beim digitalen Wandel zu unterstützen?
  • Wie verändern sich die Verhältnisse von Boden-, Bau- und Mietkosten?

Um diese und andere Fragen dreht sich die Veranstaltung.

ZUM Programm

Wann & Wo?

Mittwoch, 18. März bis Donnerstag, 19. März 2020
Oskar von Miller Forum
Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München

Tagungsbeitrag

  • Für beide Tage: 185 € p. P. // 150 € für Mitglieder des Förderkreises & Verwaltungsmitarbeiter // 30 € für Studierende
  • Für einen Tag: 110 € p. P. // 90 € für Mitglieder des Förderkreises & Verwaltungsmitarbeiter // 15 € für Studierende

Anmeldung

Über die Veranstaltungsseite