Online-Beteiligung Neuaufstellung Flächennutzungsplan Taufkirchen (Vils)

Veröffentlicht: Juni 2020

Die Gemeinde Taufkirchen (Vils) stellt derzeit den Flächennutzungsplan (FNP) neu auf; den Beschluss dazu fällte der Gemeinderat im Jahr 2015. Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) unterstützt sie dabei.

Mit dem FNP als Planungsinstrument bildet die Gemeinde ihre voraussehbaren Entwicklungen und Nutzungen für die nächsten 20 Jahre ab. Und wer kann hierzu besser beitragen als die Einwohner von Taufkirchen (Vils) selbst? Der Gemeinde war es daher ein großes Anliegen, die Taufkirchner aktiv und frühzeitig mit einzubinden. Da an der formellen frühzeitigen Beteiligung oftmals nur ein kleiner Anteil der Bevölkerung teilnimmt, hat die Gemeinde Taufkirchen entschieden, parallel eine Online-Umfrage durchzuführen.

„20 Minuten Deiner Zeit für 20 Jahre Taufkirchen“

„20 Minuten Deiner Zeit für 20 Jahre Taufkirchen“ – unter diesem Motto fand im Frühjahr 2019 eine fast zweimonatige Online-Umfrage bei den Bürgerinnen und Bürger in Taufkirchen (Vils) statt.

  • Es  nahmen 561 Personen teil, überwiegend zwischen 19 und 64 Jahren alt.
  • Der Großteil der Befragten ist berufstätig.
  • Es haben sich etwas mehr Männer als Frauen beteiligt.

Die Teilnehmer lieferten wertvolle Informationen unter anderem zu den Themen Wohnen, Verkehr, Bildung und Freizeit in ihrer Gemeinde aus erster Hand.

Online-Umfrage mit Partizipativem GIS

Die Online-Umfrage erfolgte mit einem Partizipativen GIS (Geografisches Informationssystem). Bei dieser Methode wird ein herkömmlicher Online-Fragebogen mit einer kartenbasierten Umfrage kombiniert. Das heißt, die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Vorschläge und Kritikpunkte auf einer Karte des Gemeindegebietes zu markieren. So fließt das Expertenwissen der Bürger direkt in den weiteren Planungsprozess für den FNP mit ein.

Die Wünsche der Taufkirchner

Neue Radwege für Taufkirchen

Die Taufkirchner wünschen sich zahlreiche neue Radwege für ihre Gemeinde und haben diese in der Online-Karte eingezeichnet (siehe interaktive Karte unten). Die Vorschläge reichen von einer besseren Anbindung des Ortszentrums an den Vilstalradweg, einem direkten Radweg nach Moosen, zum Waldbad, über Lückenschlüsse bei Rundwegen, Radwege in die Nachbargemeinden und nach Landshut.

Einige dieser vorgeschlagenen Radwege sind bereits im FNP eingetragen oder sie liegen im Bereich der „Grünen-Achsen“ von den Bundestraßen B 15 und B 388. Dort lassen sich künftig innerorts Rad- und Fußwegeverbindungen realisieren. Angeregt durch die Teilnehmer nehmen die Planer ebenfalls Verbindungen von der Attinger Siedlung nach Steinkirchen, entlang der Zugspitzstraße, von Hubenstein nach Taufkirchen und durch das Waldgebiet südlich des Kirchlerner Bachs in den FNP neu auf.

Weniger Verkehr & lebendige Ortsmitte

Viele Befragte kritisieren die hohe Verkehrsbelastung in der Gemeinde, vor allem im Hauptort Taufkirchen (Vils) an der Kreuzung der zwei Bundesstraßen B 388 und B 15: Neben einer unsicheren Verkehrssituation für Fußgänger und Fahrradfahrer leide auch die Attraktivität des Ortskerns darunter. Um die Ortsmitte attraktiver und lebendiger zu gestalten, forderten viele Teilnehmer der Online-Umfrage ein vielfältigeres Versorgungsangebot und ansprechende Aufenthaltsräume. In diesem Zusammenhang äußerten die Bürger häufig den Wunsch, die bereits geplante nördlichen Umfahrung der B 388 schnell umzusetzen. Einige Teilnehmende fordern auch die Diskussion einer südlichen Ortsumfahrung.

Das Waldbad als Freizeitzentrum

Das Waldbad ist bei den Taufkirchnern sehr beliebt! So wünschen sich denn viele Befragte in unmittelbarer Nähe zusätzliche Sportanlagen, wie beispielsweise ein kleines Hallenbad oder eine Boulderanlage. Im FNP ist nun nördlich des Waldbades ein Sondergebiet Sport und Freizeit vorgesehen.
 

Alle Ergebnisse

Die detaillierten Ergebnisse der Online-Umfrage finden Sie nachfolgend in der Broschüre nebst Anhang zum Download und die Einträge jedes einzelnen Teilnehmers auf der interaktiven Karte unten.

Downloads

Broschüre

Auswertung der Online-Beteiligung mit allen Fragen und Ergebnissen (30 MB)

Zur Broschüre

Anhang

Einzelne Antworten zu offenen Fragen und weiteres Kartenmaterial (1 MB)

ZuM Anhang

Interaktive Karte - So geht's

  • Die interaktive Karte - bitte nach unten scrollen - präsentiert jeden einzelnen Eintrag der Teilnehmer.
  • Rechts sehen Sie alle Layer mit den Themen, die ein- und ausgeblendet werden können.
  • Weitere Informationen zu den Themen erhalten Sie durch Klicken auf einzelne Elemente der Themen (Linie, Icon, Punkt…).
  • Nutzen Sie die Maus zur Navigation (Zoomen, Verschieben).
  • Den Hintergrund (Luftbild, Straßen…) wechseln Sie über das Kästchen mit den vier Quadraten in der blauen Box oberhalb der Karte.

Ergebnisse der Online-Umfrage

Größere Karte anzeigen

Nächste Schritte

Viele Ergebnisse der Online-Umfrage sind bereits in den Flächennutzungsplan eingeflossen. Dazu gehören zum Beispiel Vorschläge für zusätzliche Radwege sowie weitere Sport- und Freizeitflächen oder das Pflanzen von Bäumen in Straßenräumen, um diese zu begrünen.

Ergebnisse, die nicht unmittelbar relevant für den FNP sind, gehen keineswegs verloren.  Dies betrifft etwa Wünsche nach mehr Jungend- und Seniorenangeboten, einem vergrößerten Wochenmarkt oder Open-Air-Veranstaltungen. Künftig werden verschiedene Gremien (Ausschüsse, Arbeitskreise, Vereine etc.) diese Wünsche diskutieren und vertiefen.

Die Gemeinde beabsichtigt,  den Flächennutzungsplan noch in diesem Jahr neu aufzustellen.

PV-Ansprechpartnerinnen zur Online-Beteiligung Taufkirchen (Vils)

Die Online-Beteiligung hat die Gemeinde Taufkirchen (Vils) zusammen mit dem PV erstellt. Sollten technische Probleme oder inhaltliche Unklarheiten auftreten, so können Sie sich gerne an folgende PV-Ansprechpartnerinnen wenden:

Carola Seis
Dipl.-Geogr., Stadtplanerin
Luisa Maria Becker-Nickels
M.Sc. Umweltplanung und Ingenieurökologie