Wettbewerbe & Vergabeverfahren

Egal, ob es um geförderten Wohnungsbau, den Neubau, die Sanierung oder Erweiterung eines öffentlichen Gebäudes (Rathaus, Schule, Feuerwehrgerätehaus etc.) oder die Entwicklung einer neuen Ortsmitte geht: Wenn Gemeinden wichtige kommunale Projekte umsetzen, berät und betreut der PV seine Verbandsmitglieder in allen Fragen rund um Wettbewerbe, Gutachterverfahren (Mehrfachbeauftragung) und europaweite Ausschreibungen.

Zu Beginn des Projekts steht die Auswahl des richtigen Planungs- und Vergabeverfahrens (VgV-Verfahren):

  • Für welche Projekte ist ein Planungswettbewerb sinnvoll?
  • Sucht die Gemeinde nach verschiedenen Ideen, auf denen sie später aufbauen möchte? Oder soll der Architekt für ein möglichst schnell umzusetzendes Bauvorhaben gesucht werden?
  • Liegt das Honorar für die Planungsleistungen im Ober- oder Unterschwellenbereich?
  • Wie soll die Bürgerschaft in das Projekt eingebunden werden?

Rundum-Betreuung für PV-Mitglieder

Wir beraten die Gemeinden in allen diesen und vielen weiteren Fragen zur Vergabe eines Planungsauftrags. Gemeinsam mit den Gemeinden suchen wir unter den verschiedenen Möglichkeiten die zu dem konkreten Projekt passende Variante aus: Vergabeverfahren mit Planungswettbewerb oder Gutachterverfahren oder Vergabeverfahren ohne Planungsleistung anhand von Referenzen. Wenn erforderlich, übernimmt der PV die europaweite Ausschreibung auf dem Wege der ab Oktober 2018 zwingenden eVergabe.

Im Fall von Wettbewerben und Gutachterverfahren unterstützen wir bei der Formulierung der Aufgabenstellung, bereiten Preisgerichtssitzungen vor, betreuen sie und dokumentieren die Ergebnisse. Abschließend unterstützen wir bei allen Oberschwellenverfahren bei der Durchführung der Verhandlungsgespräche. Darüber hinaus übernimmt der PV die Öffentlichkeitsarbeit für die Projekte, zum Beispiel in Form von Planungsworkshops, Informationsveranstaltungen sowie begleitenden Pressemitteilungen.

Beispielprojekte

Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

Neubau Bürgerzentrum in Münsing

Das Rathaus von Münsing ist inzwischen zu klein. Zudem besteht der Wunsch nach einem vielfältig nutzbaren Bürgerzentrum. Daher beschloss der Gemeinderat, im Ortszentrum anstelle eines alten Hofs ein neues Bürgerzentrum, den „Neuen Pallaufhof“, zu errichten. Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München(PV) unterstützte die Gemeinde beim Realisierungswettbewerb.

Zum Wettbewerb

Realisierungswettbewerb

Bürgerzentrum Neubiberg

Das Rathaus der Gemeinde Neubiberg ist mittlerweile viel zu klein geworden. Um die Raumnot zu beheben, hat sich der Gemeinderat dafür entschieden, den derzeitigen Standort in der Ortsmitte beizubehalten und das bestehende Rathaus zu sanieren und zu erweitern.

Zum Wettbewerb

Realisierungswettbewerb

Geförderter Wohnungsbau Utting am Ammersee

Für die Gemeinde betreut der PV ein Projekt für geförderten Wohnungsbau auf dem Schmucker-Areal – vom Vorkaufsrecht über einen Architektenwettbewerb bis hin zum verbindlichen Bebauungsplan.

Zum Wettbewerb

VgV-Verfahren mit Lösungsvorschlägen

Geförderte Mietwohnungen Wörth

Die Gemeinde Wörth hat sich von den Vorteilen des kommunalen Förderprogramms überzeugen lassen, Mietwohnraum zu schaffen. Sie hat beschlossen, auf einem gemeindeeigenen Grundstück von rund 1.600 m² Größe selber Wohnungen zu errichten und zu vermieten.

Zum Verfahren

VgV-Verfahren

Verkehrskonzept Raum München Nord

40 Städte und Gemeinden aus dem Münchner Norden sowie die LH München haben sich zusammengeschlossen, um ein integriertes, kreisübergreifendes Verkehrskonzept für den Raum München Nord zu erarbeiten. Der PV berät die Beteiligten und führte ein VgV-Verfahren zur Vergabe des Konzepts durch.

Zum Verfahren

Ansprechpartnerin zu Wettbewerbe & Vergabeverfahren

Judith Praxenthaler
Dipl.-Ing., Landschaftsarchitektin, Mediatorin