FNP 9. Änd. "Sachlicher Teilflächennutzungsplan Konzentrationszone Kiesabbau", Markt Glonn

11.12.2018

Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange


Flächennutzungsplan 9. Änderung "Sachlicher Teilflächennutzungsplan Konzentrationszone Kiesabbau", Markt Glonn
Frühzeitige Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und der benachbarten Gemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB

Der Marktgemeinderat von Glonn hat in seiner Sitzung am 27.11.2018 die frühzeitige Beteiligung zur 9. Änderung des Flächennutzungsplans „Sachlicher Teilflächennutzungsplan Konzentrationszone Kiesabbau“ mit Stand vom 27.11.2018 beschlossen. Im Rahmen der Änderung des Flächennutzungsplans legt der Markt Glonn Flächen westlich von Kreuz als Konzentrationszone für den Kiesabbau fest und schließt gleichzeitig das übrige Gemeindegebiet für den genehmigungspflichtigen Kiesabbau aus. Ziel der Planung ist es, den Abbau von Kies im Gemeindegebiet aus Gründen des Umweltschutzes zu steuern und auf ein ortsverträgliches Maß zu beschränken. Die Planung soll dazu dienen, einen Ausgleich zwischen den Belangen des Umweltschutzes und der Rohstoffgewinnung herbeizuführen. Im Bereich der 7,9 ha umfassenden Konzentrationszone/geplanten Abbaufläche lässt sich der örtliche Kiesbedarf über einen Zeitraum von voraussichtlich 15 Jahren decken.

Im Auftrag des Marktes Glonn teilen wir Ihnen mit, dass die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB und der benachbarten Gemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB an der öffentlichen Auslegung dieser Bauleitplanung in der Zeit vom

13.12.2018 bis einschließlich 25.01.2019

stattfindet.

Während dieser Zeit liegen die Planunterlagen in der Fassung vom 27.11.2018 in der Verwaltungsgemeinschaft Glonn (Marktplatz 1, 85625 Glonn) während der allgemeinen Geschäftsstunden öffentlich aus.

Die Unterlagen umfassen:

Sie werden gebeten, Ihre Stellungnahme bei der Geschäftsstelle des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum München (m.doerr@pv-muenchen.de) abzugeben. Sollte innerhalb der vorgegebenen Frist keine Stellungnahme von Ihnen eingehen, so geht die Gemeinde davon aus, dass die von Ihnen wahrzunehmenden Belange nicht berührt werden oder erfüllt sind und nicht der weiteren Abwägung zu unterziehen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Sollte die Darstellung im Internet für Sie nicht ausreichen und Sie eine gedruckte Plandarstellung benötigen, setzen Sie sich bitte mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München in Verbindung.
 

Ansprechpartner im Markt Glonn        

Herr Weigl            
Tel. +49 (0)8093 9007-32        
E-Mail: bauamt@glonn.de
 

Ansprechpartner im PV

Manfred Dörr
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Telefon +49 (0)89 539802-60
E-Mail m.doerr@pv-muenchen.de