Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Leistungen

Die Arbeiten der Geschäftsstelle umfassen Planungsleistungen und Verbandsarbeit.

 

Planungsleistungen beinhalten neben der Erstellung von Bauleitplänen und den diesen vorgeschalteten oder begleitenden Struktur- und Entwicklungskonzepten, auch gutachterliche Tätigkeiten mit regionalen, teilregionalen wie auch örtlichen Sonderfragestellungen. Zu diesem Tätigkeitsbereich gehören natürlich auch die Information und Abstimmung mit anderen Planungsträgern und Fachstellen, die die Geschäftsstelle für ihre Mitglieder übernimmt.


Zu den Aufgaben Verbandstätigkeit zählen vor allem Beratungs- und Informationsleistungen, die allen Mitgliedern gleichermaßen zugute kommen. Wir organisieren regelmäßig Veranstaltungen für unsere Mitglieder, informieren im Newsletter über aktuelle Projekte und erstellen Publikationen zu Fachthemen.


Die Ausbildung der Planer und die langjährigen Erfahrungen gewährleisten eine querschnittsorientierte Beratungskompetenz beim Erkennen von Problemen, beim Einsatz von Verfahren und Prozessen der Problemlösung sowie der Umsetzung in Planinhalte und Projekte.


Die Geschäftsstelle berät ihre Mitglieder in allen Fragen der Planung und ihrer Entwicklung. Beratung ist immer auch Teil der planerischen Auftragsarbeiten, der Weitergabe und des Austausches von Informationen, aber auch der Koordinationsleistungen.


Unter Beachtung ihrer Beratungs- und Planungsgrundsätze wie Qualitätssicherung (z.B. des Städtebaus und der Gestaltung), Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz (z.B. bei der Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen) umfasst die Beratung der Geschäftsstelle auch so heterogene Aktivitäten wie Verfahrens- und Prozessmanagement, Planung und Durchführung von Klausurtagungen, Wettbewerbe, Moderation von Workshops und Organisation von Informationsfahrten und Konferenzen sowie Betreuung von Delegationen und Besuchergruppen.


Die Koordinierungsaktivitäten der Geschäftsstelle sind vielschichtig und durchziehen das gesamte Aufgabenspektrum. Sie erstrecken sich vom Organisieren von Gesprächsterminen und Veranstaltungen bei kommunalen und überkommunalen Vorhaben über Anstoß und Durchführung eines Meinungsbildungsprozesses unter den Mitgliedern bis zur Projekt- und Prozesssteuerung bei komplexen, mehrere Gemeinden betreffende Vorhaben.

 

Diese Aktivitäten dienen vor allem dazu, Projekte auf den Weg zu bringen und zeitgerecht durchzuführen, unterschiedliche Interessen, z.B. zwischen den Kommunen untereinander, aber auch zwischen Kommunen und Fachplanung, abzustimmen und die Mitglieder bei der Vertretung ihrer gemeinsamen Interessen nach außen, z.B. gegenüber den Trägern öffentlicher Belange, zu unterstützen.


Da der Planungsverband von Anfang an auf Freiwilligkeit beruht, bietet er vorzügliche Voraussetzungen dafür, in Zeiten immer wichtiger werdender informeller Kooperation und Vernetzung zwischen regionalen Akteuren („governance"), koordinierende Funktionen auszuüben. Der Verband setzt sich mit seiner Arbeit für einen prosperierenden und nachhaltigen Wirtschaftsraum mit hoher Lebensqualität ein.

nach oben