Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

9. Änd. BP "Gewerbegebiet Egling", Gemeinde Egling

9. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Egling“, Gemeinde Egling
im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB
Erneute Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB i.V.m.§ 4a Abs. 2 BauGB
9. Änd. BP "Gewerbegebiet Egling", Gemeinde Egling

Der Gemeinderat der Gemeinde Egling hat am 09.05.2016 den Aufstellungsbeschluss zur 9. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Egling“ beschlossen.


Der Geltungsbereich der 9. Änderung umfasst Teile der Grundstücke mit den Flurnummern 862/1 und 862/2, beide Gemarkung Egling und ist bereits mit einem Gebäude bebaut.


Die Bebauungsplanänderung hat das Ziel, durch Erweiterung und Drehung des Baufensters eine Gleichberechtigung in Punkto Baurecht zu anderen Grundstücken herzustellen, so dass das im Geltungsbereich liegende Grundstück, welches im Verhältnis zu den umliegenden Grundstücken größer dimensioniert ist, entsprechend ausgenutzt werden kann. Dies geschieht im Sinne einer geordneten Nachverdichtung, die die Beachtung eines sparsamen Umgangs mit Grund und Boden zum Ziel hat.


Im Auftrag der Gemeinde Egling teilen wir Ihnen mit, dass die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange zum Entwurf der 9. Bebauungsplanänderung in der Fassung vom 17.01.2017 in der Zeit vom

 

 

03.03.2017 bis 05.04.2017

 

stattfindet.

 

Das Bebauungsplan-Verfahren dient der Innenentwicklung und wird daher nach § 13a Abs. 2 im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Damit entfallen die Verpflichtung zur Umweltprüfung gem. § 2 Abs.4 BauGB, die Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB über die verfügbaren umweltbezogenen Informationen und die zusammenfassende Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB. Es bestehen keine Anhaltspunkte, dass Beeinträchtigungen der FFH- oder der Vogelschutzrichtlinie zu erwarten sind oder UVP-pflichtige Vorhaben begründet werden.

Die Unterlagen umfassen:

 

  • Planzeichnung mit Satzungstext zum Entwurf der 9. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Egling“
  • Begründung zum Entwurf der 9. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Egling“

 

Die Planunterlagen in der Fassung vom 17.01.2017 liegen mit Begründung in der Ge-meinde Egling, Rathausstraße 2,82544 Egling öffentlich aus.
Sie werden gebeten, Ihre Stellungnahmen bei der Geschäftsstelle des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum (a.martin@pv-muenchen.de) abzugeben.


Sollte innerhalb der vorgegebenen Frist keine Stellungnahme von Ihnen eingehen, so geht die Gemeinde Egling davon aus, dass die von Ihnen wahr zu nehmenden Belange nicht berührt werden oder nicht der weiteren Abwägung zu unterziehen sind. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 


Hinweis: Sollte die Darstellung im Internet für Sie nicht ausreichen und Sie eine gedruckte Plandarstellung benötigen, setzen Sie sich bitte mit dem  Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München in Verbindung.

 

 

 

Ansprechpartner in der Gemeinde Egling

Patrik Kohlert
Telefon +49 (0)8176 9312-25
E-Mail patrik.kohlert@egling.de



Ansprechpartnerin im PV

Anna-Maria Martin
Dipl.-Ing., Architektin, Reg.Baumeisterin
Telefon +49 (0)89 539802-78
E-Mail a.martin@pv-muenchen.de

 

nach oben