Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Wohnen

Der Wohnraum in der Region München ist inzwischen Mangelware; Mieten und Kaufpreise steigen kontinuierlich. Gerade Menschen mit niedrigen oder mittleren Einkommen stehen hier zunehmend vor einem Problem: Für sie wird es immer schwieriger, sich eine Wohnung in Stadt oder Umland zu leisten.

 

Daher beschäftigt sich der PV mit Ideen und Konzepten, wie Städte und Gemeinden in der Region München erschwinglichen Wohnraum für Normalverdiener, Einkommensschwächere oder Ortsansässige schaffen können. Das erfolgt sowohl in unserer täglichen, praktischen Planung als auch bei regelmäßigen Fachtagungen. So führen wir beispielsweise aktuell eine Veranstaltungsreihe zu dem Thema „Bezahlbaren Wohnraum schaffen!“ durch.

 

Ansprechpartner im PV

Marc Wißmann
Marc Wißmann
Dipl.-Ing.
Leiter Ortsplanung, Stellvertreter des Geschäftsführers

Telefon +49 (0)89 53 98 02-35
E-Mail m.wissmann@pv-muenchen.de
Schwander Christian Schwander
Dipl.-Ing. Architekt M.Sc.
Gruppenleiter

Telefon +49 (0)89 53 98 02-38
E-Mail c.schwander@pv-muenchen.de

 

Regionsdaten_Datengrundlage_2015_Coverbild
In den vergangenen zehn Jahren ist die Bevölkerungszahl in der Region München um fast 300.000 Menschen gestiegen. Das entspricht in etwa einer Stadt wie Augsburg. 2015 war der Wanderungssaldo (Zuzüge minus Fortzüge) mit rund 37.600 Menschen überdurchschnittlich hoch. Dazu kam noch ein Geburtenüberschuss von ca. 6.600 Kindern. Also insgesamt ein Plus von gut 44.000 Einwohnern im Vergleich zum Vorjahr.  ...mehr
201701_Titelbild_Handreichung_Sozialgerechte-Bodennutzung
Wie schaffen wir es, in unserer Region mehr und vor allem auch bezahlbare Wohnungen für die Bürger zu bauen? Diese Frage beschäftigt Verbände, Kommunen und die Politik nun schon seit einiger Zeit. Neben Veranstaltungen zum Thema und unserer ersten Broschüre "Bezahlbarer Wohnraum in der Region München – Informationen für Kommunen" hat sich eine interne Arbeitsgruppe im PV intensiv mit dem Thema "Sozialgerechte Bodennutzung" auseinandergesetzt. Das Ergebnis der Arbeitsgruppe ist diese Handreichung, die wir zusammen mit dem Bayerischen Gemeindetag und der Kanzlei Döring Spieß Rechtsanwälte erstellt haben.  ...mehr
Broschüre Bezahlbarer Wohnraum
Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) unterstützt und berät seine Mitglieder beim Bau von bezahlbarem Wohnraum. Neben der persönlichen Beratung organisieren wir Fachveranstaltungen und haben eine Informationsbroschüre für alle politischen Entscheidungsträger in den Kommunen erstellt, die verschiedene Wege aufzeigt, bezahlbaren Wohnraum zu realisieren.  ...mehr
Bezahlbaren Wohnraum schaffen!
Auf unserer Veranstaltung „Bezahlbaren Wohnraum schaffen!“ informierten sich knapp hundert Kommunalpolitiker und Bauamtsleiter der Region München über die aktuellen Programme für geförderten Wohnungsbau, kostengünstiges Bauen durch reduzierte Baustandards, Vorkaufsrecht der Kommunen und Konzeptvergabe. Zudem stellten wir einige gelungene Praxisbeispiele für bezahlbaren Wohnraum vor, etwa in der Stadt Starnberg. Die Fachveranstaltung fand am 19. Juli 2016 im Bürgerhaus Unterföhring statt.  ...mehr
SoBon_Erding
Wohnraum ist nicht nur in der Stadt München teuer, sondern auch im Umland, und somit für Menschen mit niedrigem oder mittlerem Einkommen häufig nicht bezahlbar. In der gesamten Region suchen Kommunen deshalb neue Ideen und Konzepte, wie sie bezahlbaren Wohnraum schaffen können. Einen Weg, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, bietet das Modell der Sozialgerechten Bodennutzung (SoBoN), das die Landeshauptstadt München bereits 1994 initiiert hat. Gemeinsam mit dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) hat die Stadt Erding ein maßgeschneidertes Erdinger SoBoN-Modell entwickelt.  ...mehr
Folgekosten1
Den Wohnbedarf für eine wachsende Bevölkerung zu decken, ist ein zentrales Thema in der Region München. Dabei stehen die Gemeinden vor einer großen Herausforderung: Neues Wohnbauland auszuweisen führt zu hohen Folgekosten für soziale Infrastruktureinrichtungen wie Kinderkrippen, -gärten, Schulen und Horte. Das Baugesetzbuch (BauGB) bietet die Möglichkeit, die Übernahme dieser Kosten mit dem Grundstückseigentümer zu vereinbaren. Der PV hat bereits für einige Mitgliedskommunen die Folgekosten berechnet.  ...mehr

nach oben